Bibliothek

Newsletter

PDF Abonieren

YouTube-Kanal

Aktuelle Veranstaltungen und Calls

22. September 2019 08:00 - 25. September 2019 23:59
CfP - WorkshopsRemote Access to the Arolsen Archives from Vienna: Researching Nazi Persecution, Forced Labour and Displaced Persons
The Arolsen Archives – International Center on Nazi Persecution (formerly the International Tracing Service, ITS) – hold the world’s most comprehensive archive on the victims and survivors of National Socialism. Part of the institution’s mission is to continually improve access to its...Weiterlesen...
22. September 2019 08:00 - 27. Oktober 2019 17:00
AusstellungVernichtungsort Malyj Trostenez. Geschichte und Erinnerung
Malyj Trostenez (Maly Trostinec), nahe Minsk, war eine der größten Vernichtungsstätten des nationalsozialistischen Deutschen Reichs. 1942 wurden hier 60.000 Menschen sofort nach ihrer Ankunft ermordet. Unter den Opfern befanden sich knapp 10.000 jüdische ÖsterreicherInnen. Gemeinsam m...Weiterlesen...
05. Oktober 2019 18:00 - 06. Oktober 2019 01:00
InterventionORF-Lange Nacht der Museen 2019
Auch in diesem Jahr nimmt das Museum Simon Wiesenthal – Die Zukunft des Erinnerns an der ORF-Langen Nacht der Museen teil. Am 5. Oktober 2019 werden ab 18:00 Uhr zu jeder vollen Stunde Führungen durch das im Dezember 2016 eröffnete kleine Museum im Erdgeschoß des Wiener Wiesenthal Ins...Weiterlesen...
15. Oktober 2019 18:30
rÆson_anzenMichaela Raggam-Blesch: Deportationen aus jüdischen Kinderheimen nach Malyj Trostenez
Im Zuge der großen Deportationen 1941/1942 wurden auch Kinder aus den nach und nach aufgelösten jüdischen Kinderheimen deportiert. Viele davon waren Halbwaisen, einige aufgrund gescheiterter Fluchtbemühungen von ihren Eltern getrennt. Josef Löwenherz, Amtsdirektor der Israelitischen K...Weiterlesen...
22. Oktober 2019 18:30
ProjektpräsentationenNeueste Forschungsergebnisse zur Vernichtungsstätte Malyj Trostenez. Ein Podiumsgespräch
Malyj Trostenez, ein Vorort der weißrussischen Hauptstadt Minsk, fand jahrzehntelang im Westen kaum Beachtung, obwohl sich hier eine der größten Vernichtungsstätten in den von der Wehrmacht besetzten Teilen der Sowjetunion befand. Neben belarussischen, deutschen und tschechischen Jüdi...Weiterlesen...
23. Oktober 2019 18:00
VWI invites/goes to...György Majtényi: Transnational Memory of the Roma Holocaust/Porajmos
VWI goes to the Romano Centro Roma history can be illustrated either in the context of the history of a given country or – breaking somewhat from national histories – in the context of a unified Roma history. This latter approach might be called the ‘transnational’ depiction of Roma ...Weiterlesen...

Zusendungen

 

Wenn Sie unsere Zusendungen (Newsletter, Einladungen zu unseren Veranstaltungen und Informationen über Aktivitäten des VWI) beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie die Bestätigung, dass Sie mit dem Empfang unserer Zusendungen einverstanden sind: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Weitere Daten wie Vorname und Nachname dienen der Zuordenbarkeit in unserer Datenbank. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und geben sie nicht an Dritte weiter.Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn der Versand eingestellt wird oder Sie die Zusendungen abbestellen.

VWI-Studienreihe

 

Band 4Band 4Georg Wieser [Otto Leichter]

 

Ein Staat stirbt
Österreich 1934-38

 

Wien 2018

Rezensionen

Band 3Band 3Franz J. Gangelmayer, Gottfried Pirhofer, Siegfried Mattl

 

Wien in der nationalsozialistischen Ordnung des Raums
Lücken in der Wien-Erzählung

 

Wien 2018

Band 2Band 2Georges Didi-Huberman

 

Aus dem Dunkel heraus
Brief an László Nemes

 

Wien 2017 

Band 1Band 1Eleonore Lappin-Eppel, Katharina und Johann Soukup (Hg.)

 

„ ... zu lesen, wenn alles vorüber ist“
Rita Maria Rockenbauer, Briefe 1938 –1942

 

Wien 2014 

Beiträge des VWI zur Holocaustforschung

 

Band 7Band 7Peter Black/Béla Rásky/Marianne Windsperger (ed.) 

 

Collaboration in Eastern Europe during the Second World War and the Holocaust   

 

Wien/Hamburg 2019

Band 6Band 6Raul Cârstocea/Éva Kovács (Hg.) 

 

Modern Antisemitisms in the Peripheries   

Europe and its Colonies 1880-1945 

 

Wien 2019

Band 5Band 5Zuzanna Dziuban (Ed.) 

 

Mapping the ‚Forensic Turn‘  

Engagements with Materialities of Mass Death in Holocaust Studies and Beyond 

 

Wien 2017

Band 4Band 4Johanna Gehmacher/Klara Löffler (Hg.) 

 

Storylines and Blackboxes  

Autobiografie und Zeugenschaft in der Nachgeschichte von Nationalsozialismus und
Zweitem Weltkrieg 

 

Wien 2017

Rezensionen

Band 3Band 3Regina Fritz/Grzegorz Rossoliński-Liebe/Jana Starek (Hg.) 

 

Alma Mater Antisemitica  

Akademisches Milieu, Juden und Antisemitismus an den
Universitäten Europas zwischen 1918 und 1939 

Alma Mater Antisemitica 

Academic Milieu, Jews and Antisemitism at European
Universities between 1918 and 1939 

 

Wien 2016

Band 2Band 2Regina Fritz/Éva Kovács/Béla Rásky (Hg.) 

 

Als der Holocaust noch keinen Namen hatte.
Zur frühen Aufarbeitung des NS-Mordes an Jüdinnen und Juden

Before the Holocaust Had Its Name.
Early Confrontations of the Nazi Mass Murder of the Jews

 

Wien 2016

Band 1Band 1Béla Rásky/Verena Pawlowsky (Hg.)

 

Partituren der Erinnerung. 
Der Holocaust in der Musik

Scores of Commemoration. 
The Holocaust in Music

  

Wien 2015

  

Publikationen

 

Die wissenschaftlichen Publikationen des Wiener Wiesenthal Instituts für Holocaust-Studien (VWI) umfassen zur Zeit zwei Editionsreihen und ein E-Journal. Während die Beiträge des VWI zur Holocaustforschung die Ergebnisse bzw. Beiträge der einzelnen Tagungen, Konferenzen und Workshops des VWI nach einer wissenschaftlichen und redaktionellen Betreuung bzw. einem Peer-Review-Verfahren veröffentlichen, widmet sich die VWI-Studienreihe mit Monographien und Einzelwerken bestimmten Themen und Fragestellungen aus dem Forschungsbereich des Instituts. S: I.M.O.N. - Shoah: Intervention. Methods. Documentation. ist die halbjährlich erscheinende elektronische Zeitschrift des VWI.

 

Das sowohl in gedruckter als auch in elektronischer Form erscheinende Nachrichtenbulletin VWI im Fokus berichtet jährlich über die wichtigsten Aktivitäten des Instituts, der hier herunterladbare Tätigkeitsbericht fasst die Arbeit des VWI rückblickend per Kalenderjahr zusammen.

September 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

 

Aktuelle Publikationen

 

Band 7

 

Band 3

 

SWC2015

 

 

Weitere Publikationen


Das Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien (VWI) wird gefördert von:

 

bmbwf 179

 

wienkultur 179

 

  BKA 179