Bibliothek

Newsletter

PDF

YouTube-Kanal

Judit Molnár
Senior Fellow (10/2015 - 03/2016)


Die Rolle der königlich-ungarischen Gendarmerie im Holocaust und ihre Bestrafung nach dem Zweiten Weltkrieg


Molnar

Die königliche Gendarmerie war zwischen 1881 und 1945 eine der wichtigsten staatlichen Einrichtungen Ungarns. Ihre Aufgabe war es, für Recht und Ordnung in der ungarischen Provinz zu sorgen, Bauernrebellionen und sozialistische Agitation in den Dörfern zu verhindern und 1944 die Deportationen der ungarischen Juden nach Auschwitz abzuwickeln. Im Rahmen dieses Projekts werden Tausende Dokumente zu dieser Behörde gelesen, klassifiziert sowie analysiert, schließlich in einer umfassenden Monographie zusammengefasst werden. Eine der Fragen, die dabei beantwortet werden soll, ist warum Adolf Eichmann und seine ‚Spezialisten’ 1944 gerade auf die ungarische Gendarmerie zählten, auf dieses Exekutivorgan setzten, als die ungarischen Juden ihres Eigentums beraubt, in Ghettos und Lager getrieben und schließlich deportiert wurden. Die Grundfrage des Projekts ist daher das Problem der Straftat, in anderen Worten der Deportation und die Rolle, die die Gendarmerie im Holocaust spielte.

 

Die andere Grundfrage, die erörtert werden wird, ist das Problem der Bestrafung, der Verantwortung, der Verantwortlichkeit. Was waren die Beweggründe für die strafrechtliche Belangung der Gendarmen nach dem Zweiten Weltkrieg, das Strafmaß und wie wurde dieses umgesetzt und in der Praxis angewandt?

 

Judit Molnár, Dr. habil., Historikerin, ist seit 1998 Assoz. Professorin an der Universität Szeged. Seit 1994 ist sie zudem stellvertretende Leiterin der ungarischen Forschungsgruppe in den Archiven von Yad Vashem. Sie kuratierte die erste ungarische Dauerausstellung zum Holocaust und war zwischen 2009 und 2011 leitende historische Beraterin des HDKE, des Budapester Holocaust Gedenkzentrums. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die Geschichte der Jüdinnen und Juden in Ungarn im 20. Jahrhundert mit Schwerpunkt auf die ungarisch-jüdische Elite im Zweiten Weltkrieg bzw. die Rolle der königlich-ungarischen Gendarmerie im Holocaust.


E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +43-1-890 15 14-600