Bibliothek

Newsletter

PDF Abonnieren

YouTube-Kanal

Anna G. Piotrowska

Research Fellow (01/2023 – 06/2023)

 

Roma Musiker:innen und der Holocaust

 

Anna G. PiotrowskaDas Projekt soll den vergessenen Holocaust an den Rom:nja beleuchten, indem die Funktion der Musik und die Stellung der Roma-Musiker:innen in den Konzentrationslagern untersucht wird. Während der Ausgangspunkt des Projekts die Analyse der Mechanismen zur Stereotypisierung der europäischen „Anderen“ als Musiker:innen ist, rekonstruiert das Projekt vor allem die Position und Rezeption von Roma-Musiker:innen während des Holocaust, mit besonderem Augenmerk auf ihre Situation in den Konzentrationslagern. Das Projekt konzentriert sich auf Roma, aber auch auf jüdische Musiker:innen, die in Mitteleuropa besonders bekannt sind, etwa Geiger:innen und Zimbalist:innen, und untersucht deren unterschiedliche Musiktraditionen in der Öffentlichkeit. Dabei wird die Frage gestellt, ob und inwieweit ihre Rezeption in der europäischen Kultur das Schicksal von Roma- und jüdischen Musiker:innen in den Konzentrationslagern beeinflusst.

 

Anna G. Piotrowska, Musikwissenschaftlerin (Jagiellonien-Universität in Krakau und Durham University), veröffentlichte zahlreiche Bücher und Artikel zur Rolle, die Musik bei der Gestaltung, Beeinflussung und Widerspiegelung kultureller und politischer Kontexte spielt. Sie befasst sich mit Fragen an der Schnittstelle von Musikkultur und den Konzepten von race und Ethnizität.

 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dezember 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1


Das Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien (VWI) wird gefördert von:

 

bmbwf 179

 

wienkultur 179

 

  BKA 179