Bibliothek

Newsletter

PDF Abonnieren

YouTube-Kanal

Lukas Nievoll

Junior Fellow (02/2022-07/2022)

 

Die gewaltsame Ordnung des Raumes.
Räumliche Entwicklung und Gewaltdynamik im Konzentrationslager Gusen

 

NievollMein Dissertationsprojekt beschäftigt sich mit dem Verhältnis von Raum und Gewalt in nationalsozialistischen Konzentrationslagern am Beispiel des/der Konzentrationslager(s) Gusen von 1939 bis 1945. Ich analysiere, wie sich die räumliche Struktur des Lagers im Laufe der Zeit veränderte und wie dies mit der Gewaltdynamik korrespondierte. Aus einer Bottom-up-Perspektive untersuche ich auch, wie Häftlinge die sich verändernde physische und soziale Realität des Lagers erlebten und prägten.

 

Lukas Nievoll ist Historiker und seit Oktober 2021 Universitätsassistent am Institut für Neuere Geschichte und Zeitgeschichte an der Johannes Kepler Universität Linz, wo er auch promoviert. Seit 2021 ist er außerdem Doctoral Fellow an der Fondation pour la Mémoire de la Shoah in Paris. Von 2019 bis 2021 arbeitete Lukas Nievoll am Centrum für Jüdische Studien an der Karl Franzens Universität Graz im Forschungsprojekt Digitale Erinnerungslandschaft - Verfolgung und Widerstand im Nationalsozialismus.

 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

August 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4


Das Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien (VWI) wird gefördert von:

 

bmbwf 179

 

wienkultur 179

 

  BKA 179