Bibliothek

Newsletter

PDF Abonieren

YouTube-Kanal

Aktuelle Veranstaltungen und Calls

24. Mai 2019 08:00 - 10. Juni 2019 23:59
ChancenDas Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien (VWI) sucht ab 1. Juli 2019 bzw. zum ehestmöglichen Termin eine/n AchivarIn für die Ordnung der beantworteten Korrespondenz von Simon Wiesenthal.
Das von der Stadt Wien und der Republik Österreich geförderte Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien (VWI), an dessen Konzeption Simon Wiesenthal noch persönlich beteiligt war, widmet sich der Erforschung, Dokumentation und Vermittlung von allen Fragen des Antisemitismus, Ra...Weiterlesen...
24. Mai 2019 15:00
rÆson_anzenRivka Brot: Negotiating Justice. The "Legal Lives" of the Jewish DPs in the US-American Zone, Germany, 1945-1950
Jewish police detaining a former kapo who was recognized by former concentration camp inmates in the Zeilsheim Displaced Persons camp, Germany, ca. 1945. (USHMM, courtesy of Alice Lev)The lecture addresses the role of law for survivors of genocide and mass atrocities living in refugee...Weiterlesen...
28. Mai 2019 18:30
VWI invites/goes to...Michala Lônčíková: Antisemitic Propaganda During the Second World War. The Case of the Slovak State and the Independent State of Croatia
VWI goes to the Slovak Institute in Vienna Propaganda played a significant role in creating and enforcing totalitarian regimes, especially in the war-time period, by shaping public opinion. Antisemitism was central to the ideology of the former Nazi satellites. This lecture will offe...Weiterlesen...
11. Juni 2019 15:45 - 13. Juni 2019 17:30
WorkshopDeportiert. Vergleichende Perspektiven auf die Organisation des Wegs in die Vernichtung
In den letzten Jahren sind Sammellager und Deportations-Bahnhöfe als zentrale Orte der Shoah wiederentdeckt worden. Denkmäler und Gedenkstätten erinnern an die Deportation der jüdischen Bevölkerung und anderer Opfergruppen in Ghettos, Vernichtungslager und Mordstätten. Über die...Weiterlesen...

Band 6 der VWI-Reihe Beiträge zur Holocaustforschung erschienen


Der von Raul Cârstocea und Éva Kovács herausgegebene Band Modern Antisemitisms in The Peripheries. Europe and its Colonies 1880-1945 beinhaltet die im Rahmen einer interdisziplinären Simon Wiesenthal Konferenz im Jahre 2015 vorgetragenen Beiträge zu Fragen der Perspektivierung der Antisemitismusforschung.

 

Der moderne Antisemitismus wird hier nicht mehr als ein ausschließliches Gebilde des Zentrums gesehen, das nach und nach an die Peripherien übertragen wurde, sondern vielmehr im Rahmen der Verflechtungen zwischen solchen Transfers und lokalen Mustern der Ausgrenzung. Diese produzierten in der Folge eine Fülle von Narrativen und Formen von Vorurteilen, die wiederum die rassistischen Entwürfe beeinflussten, die im Zentrum konzipiert worden waren.

 

Das Konzept der „Peripherie“ wird so nicht nur in einem engen geografischen Sinn verstanden, sondern vielmehr in einem komplexen und facettenreichen – der nicht nur Räume innerhalb oder außerhalb Europas umfasst, die für den von Westeuropa angetriebenen Modernisierungsprozess peripher gewesen sind, sondern durchaus auch Räume innerhalb von Staaten, städtischen Gesellschaften und Strukturen der sozialen Reproduktion im peripheren Kapitalismus.

Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

 

Aktuelle Publikationen

 

Band 4

 

Band 3

 

SWC2015

 

 

Weitere Publikationen


Das Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien (VWI) wird gefördert von:

 

bmbwf 179

 

wienkultur 179

 

  BKA 179